Kategorie-Archiv: Staffel Anhalt

Anhalt: Kochstedt Kings holen sich den Titel

Das Finalturnier der Staffel Anhalt fand in Dessau statt. // Foto: Hartmut Bösener

Das Finalturnier der Staffel Anhalt fand in Dessau statt. // Foto: Hartmut Bösener

Es war still, sehr still. Spieler, Trainer und Eltern der Kochstedt Kings wollten es kaum glauben. Die gesamte Saison über hatte die Mannschaft von der Dessauer Grundschule “An der Heide” den Sparkassen Basketball Grundschulcup dominiert – und nun das: Zur Halbzeit des Halbfinalspiels im großen Finalturnier der Staffel Anhalt lagen die Kings 0:5 gegen das Team der Grundschule Dessau-Ziebigk zurück. Eine mittelschwere Sensation deutete sich an. “Aber zum Glück”, strahlte Trainer Thomas Brennecke, “waren ja noch zehn Minuten zu spielen.” Genug Zeit für die Kochstedt Kings, das Blatt noch einmal zu wenden, am Ende doch noch das Endspiel zu erreichen und in dem dann souverän zum ersten Mal den Titel zu gewinnen.

Kathrin Abé von der Sparkasse Dessau übergab den Siegerpokal. // Foto: Hartmut Bösener

Kathrin Abé von der Sparkasse Dessau übergab den Siegerpokal an die Kochstedt Kings. // Foto: Hartmut Bösener

Es war ein spannendes Finalturnier am vergangenen Sonntag in der Dessauer Sporthalle des Liborius-Gymnasiums. Sechs der sieben Mannschaften der Staffel Anhalt waren gekommen – nur die Gräfenhainichen Steelers erreichten diesmal leider keine Teamstärke – um den Meister zu küren. Das Setzsystem basierend auf den Ergebnissen der regulären Saison erwies sich als Volltreffer, die Favoriten setzten sich verdient durch.

Am Ende jubelten die Kochstedter über den Titel, aber auch der enttrohnte Meister des Vorjahres, die Akazien Bulls konnten sich freuen: Beide Mannschaften vertreten die Staffel Anhalt beim Champions Cup der besten Teams Sachsen-Anhalts am 17. Juni – und genießen dabei sogar Heimvorteil: Das Turnier findet in Dessau statt. Rang drei ging an das Team High Five Ziebigk vor den Luisium Lakers, die Big Ballers Zerbst holten sich Platz fünf, Rang sechs erkämpften sich die Freddy Ballers.

Aus den Händen von Sparkassen-Marketingchefin Kathrin Abé gab es zum Schluss dann nicht nur den Pokal, sondern auch tolle Sporttaschen für die besten Spieler des Tages. “Dieser Grundschulcup macht einfach Spaß, auch weil er mit so viel Engagement und Liebe umgesetzt wird, wir sind stolz, hier Partner zu sein”, freute sich Kathrin Abé.

Alle Ergebnisse des Finalturniers und der Saison im Überblick

2017 05-04 Anhalt Body2

Anhalt: Wer wird neuer Meister?

Bildschirmfoto 2017-04-28 um 14.09.56Es ist soweit: In der Staffel Anhalt der Basketball-Schulliga Sachsen-Anhalt, dem Sparkassen Basketball Grundschulcup, wird am Sonntag (30. April, 14-17 Uhr) der neue Titelträger ermittelt Austragungsort des großen Finalturniers ist die Sporthalle des Dessauer Liborius-Gymnasiums. Alle sieben Teams der regulären Saison (5 aus Dessau, jeweils eines aus Zerbst und Gräfenhainichen) haben sich angemeldet, um den Meisterpokal zu spielen.

Der wird in diesem Jahr nach einem neuen System ermittelt: Die Mannschaften wurden gemäß ihren Ergebnissen aus der regulären Saison in einem Bracket “gesetzt”. Zunächst spielen die Teams der Plätze zwei bis sieben drei Halbfinal-Teilnehmer aus, bereits gesetzt für die Vorschluss-Runde ist das beste Team der regulären Saison, die Kochstedt Kings von der Dessauer Grundschule “Auf der Heide.”

“Wir wollen damit mehr Spannung erzeugen und auch die bisherigen Leistungen in der Saison belohnen”, sagt Thomas Schaarschmidt vom gastgebenden Verein BC Anhalt. Die beiden erstplatzierten Teams des Turniers qualifizieren sich übrigens für den Champions Cup der besten Grundschulmannschaften Sachsen-Anhalts, der am 17. Juni ebenfalls in Dessau ausgetragen wird.

Anhalt: Wenn Kings und Bulls sich duellieren

Kochstedt Kings (in Schwarz) vs Akazien Bulls, so hieß auch diesmal das Finale in Dessau. // Foto: Hartmut Bösener

Kochstedt Kings (in Schwarz) vs Akazien Bulls, so hieß auch diesmal das Finale in Dessau. // Foto: Hartmut Bösener

Was für eine Rivalität! Auch beim dritten Saisonturnier des Sparkassen Basketball Grundschulcups in der Region Anhalt lieferten sich die Kochstedt Kings und die Akazien Bulls am vergangenen Sonntag in Dessau ein heißes Duell um den Tagessieg. Wie schon beim Weihnachtsturnier im Dezember waren sie auch diesmal die beiden bestimmenden Teams der regionalen Staffel Anhalt der Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt. Am Ende setzen sich die Spieler der Grundschule “An der Heide” aus Dessau-Kochstedt im Finale mit 14:6 gegen die Mannschaft von der Grundschule “Am Akazienwäldchen” durch und übernahmen damit auch die Gesamtführung in der Tabelle.

Es war erneut ein toller Vormittag in der Sporthalle des Dessauer Liborius-Gymnasiums. Sieben Teams mit fast 60 Spielern traten an, auch die Zuschauerplätze waren bis auf die letzte Bank gefüllt. Gespielt wurde zunächst in einer Vierer- und einer Dreiergruppe. Den größten Applaus gab es dabei bei einem Vorrundenspiel der Big Ballers Zerbst. Die erdrückten ihren Trainer, Basketball-Bundesliga Schiedsrichter Carsten Straube, nach dem überraschenden 18:12 gegen die Dessauer Freddy Ballers fast vor Freude – so macht Grundschul-Basketball richtig Spaß.

Am Ende gingen jedoch die beiden Favoriten ungeschlagen aus ihren Vorrundengruppen hervor und standen deshalb auch folgerichtig im Finale. Im Spiel um Platz drei setzten sich die Luisium Lakers gegen High Five Ziebigk hauchdünn 17:16 durch, Platz fünf ging an die Freddy Ballers. Zum Abschluss erhielten die sieben besten Spieler aller Mannschaften wieder ein Geschenk von Titelsponsor “Sparkasse Dessau”.

Wiedersehen wird man sich nun in dieser Saison nur noch einmal: Am 30. April steigt – dann wieder in der Sporthalle des Liborius-Gymnasiums – das große Finalturnier. Dann wird nicht nur ermittelt, wer dieses Jahr den Siegerpokal in der Staffel Anhalt holt, sondern auch die zwei Teams ausgespielt, die am 17. Juni am Championsturnier der besten Mannschaften Sachsen-Anhalts teilnehmen. Es wäre nicht verwunderlich, wenn es sich dabei um “Kings” und “Bulls” handeln würde.

Link zu allen Ergebnissen der Staffel Anhalt

BB-TU Sparkassen Grundschulcup

Anhalt: Die Talente von morgen

2017 03-17 Preview Turnier AnhaltWer am vergangenen Wochenende das letzte und entscheidende Spiel in der männlichen U12-Landesliga zwischen dem BBC Halle und dem BC Anhalt erlebte, der sah ein Spiegelbild der Nachwuchs-Basketballentwicklung in Sachsen-Anhalt. Beide Teams sind aus dem Programm der Basketball-Schulliga Sachsen-Anhalt hervorgegangen und bilden nun die Leistungsspitze ihrer Altersklasse in Sachsen-Anhalt. “In der Schulliga ist unser großes Faustpfand”, freut sich André Bimek, Vorstandsmitglied des BC Anhalt in Dessau, “dort finden wir die Talente von morgen, geben aber auch allen anderen Kindern die Möglichkeit, sich sportlich mit viel Spaß zu betätigen.”

Auch in dieser Saison läuft der “Sparkassen Basketball Grundschulcup” wieder, die regionale Staffel Anhalt der Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt. Am Sonntag, dem 19. März steigt bereits das dritte Saisonturnier in der Dessauer Sporthalle des Liborius-Gymnasiums. Ab 10 Uhr stehen sich dann insgesamt fünf Arbeitsgemeinschaften Dessauer Grundschulen, eine aus Gräfenhainichen und eine aus Zerbst gegenüber. Nach den ersten beiden Turnieren führen die “Akazien Bulls” von der Grundschule am Akazienwäldchen und die “Kochstedt Kings” von der Grundschule Dessau-Kochstedt die Tabelle an, danach folgen die “Gräfenhainichen Steelers”. Ein spannendes Turnier steht bevor. Mit den Talenten von morgen.

Anhalt: Kings holen erstmals die Krone

Als Weihnachtsgeschenk erhielt jedes Kind am Ende des Turniers einen Basketball geschenkt. // Foto: Oliver Harloff

Als Weihnachtsgeschenk erhielt jedes Kind am Ende des Turniers einen Basketball geschenkt. // Foto: Oliver Harloff

Die Kochstedt Kings haben die Siegesserie der Akazien Bulls im Sparkassen Basketball Grundschulcup Anhalt gestoppt. Im Finale des zweiten Saisonturniers der Spielzeit 2016/17 besiegte der Liganeuling von der Dessauer Grundschule “An der Heide” den amtierenden Staffel- und Landesmeister von der Dessauer Grundschule “Am Akazienwäldchen” knapp mit 10:8 und sicherte sich damit den Sieg. Rang drei ging an die Gräfenhainichen Junior Steelers, die sich gegen die erste Mannschaft der Grundschule Dessau-Ziebigk durchsetzten. Fünfter wurde  die zweite Mannschaft der Grundschule Dessau-Ziebigk, Sechster die Luisium Lakers von der Grundschule “Am Luisium” in Dessau-Waldersee.

Insgesamt waren acht Mannschaften mit insgesamt knapp 70 Spielern in der Sporthalle des Liborius-Gymnasiums an den Start gegangen. Das bot wie erhofft ideale Bedingungen: Die höhenverstellbaren Körbe sorgten für viele Erfolgserlebnisse, die drei Spielfelder für minimale Wartezeiten bei Teams und Eltern. Jede Mannschaft hatte in den zwei Vorrundengruppen Weiterlesen

Anhalt: Körbe runter, Bälle vom Weihnachtsmann

Die Sporthalle des Liborius-Gymnasiums ist Austragungsort des zweiten  Saisonturniers des Sparkassen Grundschulcups. // Foto: Hartmut Bösener

Die Sporthalle des Liborius-Gymnasiums ist Austragungsort des zweiten Saisonturniers des Sparkassen Grundschulcups. // Foto: Hartmut Bösener

Sechs Tage vor Weihnachten fliegen beim Sparkassen Basketball Grundschulcup in Dessau noch einmal die Bälle. Am Sonntag, dem 18. Dezember 2016 steigt in der Sporthalle des Liborius-Gymnasium das zweite Saisonturnier der regionalen Staffel. Bereits zum Auftakt Mitte November waren knapp achtzig Kinder aus fünf Dessauer Schulen sowie je einer aus Gräfenhainichen und Zerbst gekommen, um ihre ersten Schritte auf dem Basketball-Parkett zu machen.

Diesmal werden die noch etwas aufregender: Wurde bei der Premiere vor einigen Wochen in der Sporthalle des Philanthropinums noch die Basketball-Variante “Turmball” gespielt (ein Spieler jeder Mannschaft steht direkt unter dem Korb auf einem Hocker und wirft von dort), kommen diesmal die echten Basketball-Regeln zum Einsatz. Grund dafür sind die höhenverstellbaren Korbanlagen in der Dreifelder-Sporthalle des Liborius-Gymnasiums, die damit beste Bedingungen für kleine Korbjäger bieten. “In dem wir die Bretter etwas nach unten fahren können, steigt gerade für die Jüngsten der Spielspaß enorm an”, erklärt der Nachwuchsleiter des BC Anhalt, Martin Weidig, der die Staffel Anhalt federführend organisiert. Niederige Korbhöhen sind gleichbedeutend mit mehr erzielten Punkten und damit auch Erfolgserlebnissen. Zudem ermöglichen die insgesamt drei Spielfelder allen Teams noch mehr Spielzeit auf dem Parkett.

Favorit auf den Turniersieg sind auch diesmal die “Akazien Bulls.” Der Staffel- und Landesmeister des vergangenen Jahres konnte zum Saisonauftakt als einzige Mannschaft alle drei Spiele für sich entscheiden. Freuen aber können sich alle teilnehmenden Kinder: Traditionell erhält jeder Spieler und jede Spielerin einen eigenen Basketball geschenkt.

Anhalt: Neue Saison startet am Samstag

dfdf // Foto: Hartmut Bösener

Am Samstagabend fliegen in der Dessauer Sporthalle am Philanthropinum wieder die Schulliga-Bälle. // Foto: Bösener

Die Vorfreude ist groß, die Anspannung auch: Am Sonnabend (12.11.2016) startet die Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt auch im Raum Dessau in ihre neue Saison. Seit zwei Jahren firmiert die Grundschal-Staffel unter dem Namen “Sparkassen Basketball Grundschulcup” und hat sich fest im Sportgeschehen der Region etabliert. In der Spielzeit 2016/17 haben insgesamt sieben Schul-Arbeitsgemeinschaften für den Cup gemeldet. Fünf davon stammen aus Dessau, eine aus Zerbst und eine aus Gräfenhainichen. Der Start erfolgt wie immer mit einer “Saisoneröffnungsnacht” in der Dessauer Sporthalle am Philanthropinum. Zunächst haben Kinder und Eltern die Möglichkeit, kostenfrei das Oberliga-Männerspiel zwischen dem BC Anhalt und dem BBC Halle zu verfolgen, danach erobern dann ab 18 Uhr die Grundschüler das Parkett.

Der TV-Sender RAN1 schaut auf die Schulliga voraus.

Der TV-Sender RAN1 schaut auf die Schulliga voraus.

Als Favorit gehen die “Akazien Bulls” von der Dessauer Grundschule am Akazienwäldchen in die neue Saison – vergangenes Jahr holten sie nicht nur den Titel, sondern krönten sich danach auch beim Championsturnier der besten Schulteams aus ganz Sachsen-Anhalt zum Landesmeister. Besonders schön: Die drei die Staffel Anhalt tragenden Vereine BC Anhalt, Gut Heil Zerbst und die neu gegründeten Gräfenhainichen Steelers entwickelten aus ihren Schulligateams der letzten Saison heraus U13-Mannschaften für den offiziellen Spielbetrieb. Die Sparkasse Dessau hält auch in diesem Jahr wieder tolle Preise für die besten Spieler der Mannschaften bereit. Geleitet wird das Turnier von jungen Schiedsrichtern, die betreut von erfahrenen Kollegen, ebenfalls ihre erste Schritte auf dem Parkett wagen.

Anhalt: Beide Titel bleiben in Dessau

Am Sonntag wurden in der Dessauer Sporthalle am Philanthropinum die Meistertitel in der Staffel Anhalt vergeben. // Foto: Hartmut Bösener

Am Sonntag wurden in der Dessauer Sporthalle am Philanthropinum die Meistertitel in der Staffel Anhalt vergeben. // Foto: Hartmut Bösener

Heiß war es draußen und heiß ging es auch drinnen in der Dessauer Sporthalle des Philanthropinums am vergangenen Sonntag her: Die beiden regionalen Schulligen der Staffel Anhalt ermittelten ihre Meister. Nach fast sieben Monaten Saison und insgesamt sieben Turnieren in Dessau, Zerbst, Gräfenhainichen und Bernburg musste nun entschieden werden, wer sich am Ende Champion nennen darf.

Den Anfang machten dabei die Teams der McDonalds Basketball Schulliga für Schüler der 5. bis 7. Klassen. Schon bei der Eröffnung wurde klar, dass der Titel nur über eine Mannschaft führen würde: Die South Devils vom Dessauer Walter Gropius Gymnasium waren in den bisher fünf Saisons noch ohne Meisterschaft geblieben und wollten dies nun endlich ändern. Kein Wunder also, dass sie sich im ersten Halbfinale gegen die bravurös kämpfenden Liga-Neulinge der Basket Bears Bernburg mit 57:26 durchsetzten. Auf dem anderen Feld gab es ein Dreierturnier um den Einzug ins Endspiel und um das Spiel um Platz drei. Hier ging es hauchdünn zu. Nach jeweils einem Sieg und einer Niederlage entschied die Korbdifferenz zu Gunsten des Gruppensiegers Libo Lions/Philan Scorpions, Zweiter wurden die Big Ballers Zerbst vor den Gräfenhainichen Steelers.

Mario Friedrich (links) vom BC Anhalt übergab die Meisterschale an den Kapitän der South Devils. // Foto: Hartmut Bösener

Mario Friedrich (links) vom BC Anhalt übergab die Meisterschale an den Kapitän der South Devils. // Foto: Hartmut Bösener

Das Endspiel war dann eine klare Sache: Die Devils schlugen das Team Libo/Philan 28:7 und konnten endlich über ihre erste Meisterschale jubeln, die sie aus den Händen von BC Anhalt Herren-Landesmeister Spielertrainer Mario Friedrich bekamen.  “Ein tolles Turnier und ein schöner Erfolg für unsere Schule”, sagte Devils-Trainer Max Filla, der selbst einst in der Schulliga mit dem Basketball begann und nun sein Gymnasium zum Titel führte.  In einem Herzschlagfinale um Platz drei schlug Zerbst die Bernburger 17:15. Die Basket Bears vergaben mit der Schluss-Sirene den letzten Wurf und lagen erschöpft und traurig am Boden. “Das war natürlich schade”, meinte der Bernburger Trainer Clemens Herold, “aber ich finde, für die erste Saison haben wir uns super geschlagen.” Neben der Meisterschale für die Devils gab es auch noch für die besten Spieler jeder Mannschaft ein tolles Geschenk von Liga-Sponsor McDonalds.

Sieger im Sparkassen Grundschulcup: Die Akazien Bulls aus Dessau. // Foto: Hartmut Bösener

Sieger im Sparkassen Grundschulcup: Die Akazien Bulls aus Dessau. // Foto: Hartmut Bösener

Auch im anschließenden Finalturnier des Sparkassen Basketball-Grundschulcups gab es vor Turnierbeginn einen Favoriten. Die Akazien Bulls der Dessauer Grundschule am Akazienwäldchen wurden dieser Rolle auch gerecht. Erst schlugen sie in der Gruppenphase sowohl die Big Ballers Zerbst als auch die High Five Ziebigk, dann gewannen sie im Finale gegen die Luisium Lakers 14:11. Rang drei ging an die Fredy Ballers der Dessauer Grundschule am Friederikenplatz, die die Grundschule Ziebigk 12:9 bezwangen. Für Zerbst und die Gräfenhainichen Junior Steelers blieben am Ende Rang fünf und sechs. Zumindest die Zerbster aber durften auch jubeln: Sie reisen als bestes Nicht-Dessauer Team gemeinsam mit den Akazien Bulls zum Championsturnier der besten Schulliga-Teams Sachsen-Anhalts am 12. Juni nach Halle. “Das wird ein riesen Erlebnis für die Jungs und Mädchen, die sich heute prima geschlagen haben”, schätzte Big Ballers Trainer Ralf Gohl ein. Zum Abschluss erhielten die besten Spieler neben ihren Urkunden einen Überraschungsrucksack der Sparkasse Dessau.

“Es war eine lange und kraftraubende Saison”, meinte Martin Weidig vom Dessauer Verein BC Anhalt, der die Liga gemeinsam mit dem Landesverband organisiert, “aber es macht von Jahr zu Jahr immer mehr Spaß.”

Anhalt: Schulligen suchen ihre Meister

Im vergangenen Jahr jubelten die Gräfenhainichen Steelers. // Foto: Hartmut Bösener

Im vergangenen Jahr jubelten die Gräfenhainichen Steelers. // Foto: Hartmut Bösener

Es geht um die Meisterschaft: Am kommenden Sonntag, dem 22. Mai wird es in der Dessauer Sporthalle des Philanthropinums hoch hergehen: Gesucht werden die Basketball-Schulmeister der Region. Sowohl die McDonalds Basketball Schulliga (5. bis 7. Klasse) als auch der Sparkassen Basketball Grundschulcups (1. bis 4. Klasse) spielen in ihrem Finalturnier ihren jeweiligen diesjährigen Champion aus. Seit Ende Oktober haben über hundert Nachwuchs-Basketballer aus Dessau, Zerbst, Gräfenhainichen und Bernburg fleißig trainiert und in zahlreichen Turnieren ihr Können unter Beweis gestellt. Nun träumen alle den Traum von der Meisterschaft. „Nach einer langen Saison ist das jetzt natürlich nochmal ein riesen Highlight“, sagt Martin Weidig, Nachwuchsleiter des Basketball Clubs Anhalt, der die beiden Schulligen federführend auf die Beine stellt, „ich bin gespannt, wer sich durchsetzen wird.“

Bei den älteren Spielern der McDonalds Basketball Schulliga gehen die Philan Scorpions vom Dessauer Gymnasium „Philanthropinum“ als Titelverteidiger ins Rennen. Leichter Favorit aber sind wohl die South Devils, die für das Dessauer Walter-Gropius-Gymnasium antreten. Spannend dürfte sein, wie sich hier die drei auswärtigen Mannschaften Gräfenhainichen Steelers, Basket Bears Bernburg und Big Ballers Zerbst schlagen. „Es scheint alles möglich und kommt wohl auf die Tagesform an“, ahnt Martin Weidig.

Wenn der Titelträger bei den älteren Spielern gekürt ist kommen die jüngeren Spieler zum Zug: Im Sparkassen Grundschulcup träumen die Gräfenhainichen Junior Steelers von einer Titelverteidigung, müssen sich jedoch auch den vier starken Dessauer Teams und den Big Ballers Zerbst stellen. Klar ist schon jetzt: Das beste Dessauer und das beste auswärtige Team qualifizieren sich für das Champions-Turnier am 12.6. in Halle. Wie immer wartet zudem auf die besten Spieler des Turniers eine besondere Auszeichnung, der Eintritt ist frei.

Sonntag, 22. Mai 2016
Sporthalle Philanthropinum Dessau
12.30 Uhr: Eintreffen der Spieler Teams McDonalds Schulliga Anhalt (5. bis 7. Klasse)
13 – 15 Uhr: Turnier McDonalds Schulliga Anhalt (5. bis 7. Klasse)
anschließend:   Siegerehrung
15 Uhr:  Eintreffen der Spieler Teams Sparkassen Basketball Grundschulcup
15.30 – 17.30 Uhr:  Turnier Sparkassen Basketball Grundschulcup (1. bis 4. Klasse)
anschließend: Siegerehrung

Anhalt: Tolles Wintercamp mit 35 Kindern

Traditionell hatte die Staffel Anhalt in den Winterferien sowohl die Spieler des Sparkassen Grundschulcups als auch der McDonalds Basketball Schulliga zu einem Camp eingeladen. Die Resonanz war riesig: Insgesamt 35 Teilnehmer im Alter von 8 bis 14 Jahren aus Dessau, Zerbst, Gräfenhainichen und Bernburg waren drei Tage eifrig dabei. Die sechs Trainer, darunter auch BVSA-FSJler Arik Schumann, hatten sich ein tolles Programm in der Sporthalle des Philanthropinums überlegt, mittags wurde gemeinsam gegessen. Am Ende gab es Urkunden in zehn witzigen Kategorien: Da wurde zum Beispiel der beste Haarschnitt, der heftigste Trash Talker und natürlich auch der “Brave Heart Player” gewählt. Ein Camp, das allen Spaß gemacht hat!