Back to Back für die FGW!

Fast 80 Kids kämpften in der Weißenfelser Sporthalle West um den Titel. // Foto: Hartmut Bösener

Fast 80 Kids kämpften in der Weißenfelser Sporthalle West um den Titel. // Foto: Hartmut Bösener

Der Wolf war ganz schön groß. Fanden zumindest die knapp achtzig Grundschüler aus ganz Sachsen-Anhalt, die am Samstagmorgen in der Weißenfelser Sporthalle West das Parkett betraten. Vor ihnen lagen knapp drei Stunden aufregender Basketball – immer gut beobachtet von einem überdimensionalen Maskottchen des Mitteldeutschen Basketball Clubs.

Der MBC war gemeinsam mit dem Basketball-Verband Sachsen zum ersten Mal Gastgeber des Champion-Turniers, bei dem die Sieger der sechs Staffeln dieser Saison aus dem gesamten Bundesland aufeinander trafen. Leider konnten nur fünf Teams auflaufen, die Nord Lions aus Stendal, Sieger der Staffel Altmark, mussten kurzfristig absagen.

So ging es im Modus “Jeder gegen Jeden” auf zwei Feldern rund – begleitet von den Schieri-Rookies aus Weißenfels. Nach fünf Spielrunden hatten sich die Champions der vergangenen zwei Jahre für das Endspiel qualifiziert: Die Freie Grundschule Wernigerode (Champion 2017) traf auf die Akazien Bulls der Grundschule am Akazienwäldchen aus Dessau (Champion 2016). In einem wilden Hin und Her setzten sich die Harzer denkbar knapp mit vier Punkten Unterschied durch und feierten frenetisch ihre Titelverteidigung.

Rang drei ging an die Weißenfels Lakers (Staffel Burgenlandkreis), die hauchdünn die VSB Ball-Freezers von der Evangelischen Grundschule Magdeburg bezwangen. Den größten Applaus heimsten jedoch die komplett aus Mädchen bestehende Mannschaft der Lessing-Grundschule aus Halle ein, die zwar ohne Sieg blieb, aber unbändig kämpfte.

Am Ende gab es nicht nur Medaillen sowie Pokale für die fünf besten Teamspieler und den besten Schieri des Tages, sondern auch Freitickets für das spannende Bundesligaspiel des MBC gegen Bamberg am Nachmittag. Und der Wolf? Der war natürlich auch wieder mit dabei.

Abschluss-Tabelle Champions-Turnier 2018
1. Freie Grundschule Wernigerode
2. Grundschule am Akazienwäldchen Dessau-Roßlau
3. Weißenfels Lakers
4. VSB Ball-Freezers von der Evangelischen Grundschule Magdeburg
5. Lessing-Grundschule Halle

Champion gesucht!

Beim Champions-Turnier der Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt wird kommenden Dienstag, den 01. Mai 2018, in Weißenfels die beste Grundschulmannschaft der aktuellen Saison ermittelt. Dieses Bild zeigt die Teams vom letzten Jahr. // Foto: BVSA

Beim Champions-Turnier der Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt wird kommenden Dienstag, den 01. Mai 2018, in Weißenfels die beste Grundschulmannschaft der aktuellen Saison ermittelt. Dieses Bild zeigt die Teams vom letzten Jahr. // Foto: BVSA

Auch in dieser Saison sorgte die Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt wieder für viel Furore, Leidenschaft und Basketball-Begeisterung. Dabei waren etwa 450 Kinder des ganzen Landes aktiv beteiligt. Dazu kommen zahlreiche Eltern, Geschwister und Freunde sowie natürlich die vielen Trainer, Schiedsrichter und fleißigen Helfer. Inzwischen wurden die Sieger der einzelnen Staffeln im Grundschulbereich ermittelt, die sich nun auf ein ganz besonderes Highlight freuen dürfen!

Gemeinsam laden der Basketball-Verband Sachsen-Anhalt (BVSA) und der Erstligist Mitteldeutscher Basketball Club (MBC) zum Champions-Turnier am 01. Mai nach Weißenfels ein. Hier erhalten die sechs Sieger-Mannschaften die große Chance ihr Basketballglück dieser Saison perfekt zu machen und sich den Champions-Titel in der Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt zu erkämpfen. Doch am Ende wird es egal sein, ob der ganz große Triumph gelingt, denn Sieger werden zum Schluss alle sein.

Nach dem Turnier, der Siegerehrung und dem gemeinsamen Mittagessen dürfen die Mini-Basketballer die ganz große Basketball-Bühne betrachten. Der MBC lädt jedes Kind gemeinsam mit einer Begleitperson für das anschließende Spiel in der easyCreditBasketball Bundesliga ein. Dabei erwartet der Mitteldeutsche BC das Topteam von Brose Bamberg.

Arik Schumann, BVSA Gesamtleitung Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt
„Das Ziel ist klar, gemeinsam wollen der Mitteldeutsche Basketball Club und der BVSA den Kindern und ihren Angehörigen einen unvergesslichen Basketballevent bereiten. Ich denke, dass bei dem Turnier trotz des erhöhten Wettkampfniveaus, welches für die Kinder teilweise neu sein wird, eine sehr familiäre und positive Atmosphäre herrschen wird. Darauf freue ich mich persönlich sehr. Mit dem Turnier und dem Besuch des Bundesligaspiels wollen wir die Saisonanstrengungen der Kinder würdigen und sie natürlich auch motivieren zukünftig weiter auf Korbjagd zu gehen.“

Martin Geissler, Geschäftsführer des Mitteldeutschen Basketball Clubs
„Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr erstmals Ausrichter des Champions-Turniers sein dürfen und wir mit den sechs Staffelsiegern die besten Schulligateams des Landes zu Gast haben. Wir wünschen allen Teams einen sportlich fairen Wettkampf und einen erlebnisreichen Tag mit vielen Eindrücken. Nachdem die Nachwuchssportler selbst aktiv waren, ist der Saisonabschluss der großen Wölfe gegen den amtierenden Meister Bamberg sicher ein weiteres Highlight des Tages.“

Fakten zum Champions-Turnier der Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt
Dienstag, den 01. Mai 2018
Sporthalle Weißenfels-West (Thomas-Müntzer-Straße 17a, 06667 Weißenfels)
09.30 Uhr – Eintreffen aller Mannschaften
10.00 – 13.00 Uhr – Eröffnung und Ermittlung des Schulliga-Champions 2017/18
anschließend gemeinsame Siegerehrung und Turnierauswertung
13.15-14.00 Uhr Gemeinsames Mittagessen in der Sporthalle West
anschließend Transfer zur Stadthalle Weißenfels
15.00 Uhr easyCredit Basketball Bundesligaspiel MBC vs. Brose Bamberg

Für weitere Nachfragen kontaktieren Sie gern:
Arik Schumann – Mail: arik.schumann@bvsa.de

BVSA_Logo_mit_Text

 

Logo_MBCfarbe

 

Finale oh-oh, Finale oh-oh-oh-oh!

2018 03-18 SL Anhalt Finalturnier 009 2

Bei den Finalturnieren werden die Staffelsieger der aktuellen Saison ausgespielt. // Foto: Hartmut Bösener

Jede Staffel in der Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt handhabt es unterschiedlich. Die Staffel Anhalt spielt beispielsweise bei jedem Turnier einen Sieger aus, in der Staffel Magdeburg gibt es bei den ersten drei Turnieren keinen direkten Sieger und in der Staffel Harz wird eine saisonübergreifende Ranking-Tabelle erstellt. Alle Vereine und Schulen erhalten viel Spielraum für die Gestaltung der Staffeln. Es werden auch oft neue Formate ausprobiert. Doch für alle ist klar, dass nach dem Finalturnier eine Mannschaft als Staffelsieger feststehen muss. So sorgte die Finalturnierserie mit viel Spaß, ehrlichen Emotionen und einer gesunden Portion Wettkampf für große Begeisterung. Hier die Geschichten in fünf Kurzkapiteln.

1 Auf Augenhöhe

Halle

Gruppenfoto nach dem Finalturnier in Halle. // Foto: BVSA

Insgesamt erzielten die Mini-Basketballer der drei Mannschaften in der Staffel Halle beim Finalturnier 144 Punkte. Dabei ging kein Spiel mit einer Korbdifferenz aus, die jenseits der magischen zehn Punktemarke lag. Genau so sollte es sein! Am Ende hatte die Neumarkt Grundschule die Nase vorne und setzte sich gegen die Favoriten der Lessing Grundschule durch. Da aber die Trainerin der jungen Neumarkt-Truppe noch mindestens ein Jahr Zeit geben möchte ehe das Team beim Championsturnier gegen die “besten” Mannschaften des Landes antritt, wurde sich darauf geeinigt, dass die Lessing Grundschule das Startrecht in Anspruch nimmt.

2 Großes Finale

Mit elf Mannschaften fand das größte Finalturnier in der Staffel Magdeburg statt. Eigentlich waren sogar gleich 13 Teams angekündigt, doch die Grippewelle machte nun mal auch keinen Halt vor dieser Region. Gespielt wurde in drei Gruppen – Rookie´s, All-Stars, Champions – wobei die Gruppen anhand der vorherigen Turnierergebnisse und des Alters eingeteilt wurden.

Dürfen wir vorstellen: die "best teamplayer of the day". // Foto: BVSA

Dürfen wir vorstellen: die “best teamplayer of the day”. // Foto: BVSA

Bei den Rookie´s grasten die Kritzmann Knights gegen die jüngeren Stadtfeld Pacers und die Rothensee Füchse so ziemlich alles ab, was eben ging. Die Gruppe der All-Stars konnte der 1. BC Nordpark für sich entscheiden und setzte so ein Signal in Richtung des Staffelsiegs für die kommende Saison. In der Champions Gruppe ging es leidenschaftlich zur Sache. Favorisiert auf den Staffelsieg gingen hier die Nordpark Scorpions und die Glacis Hurricans an den Start. Am Ende holten sich aber die Underdogs der Ball-Freezers den Pokal. Gerade das Spiel  Scorpions gegen Freezers war an Spannung und Kampfgeist kaum zu überbieten. Mit diesem Turnier fand die allererste Saison der gerade erst entstandenen neuen Staffel Magdeburg einen runden Abschluss.

3 Staffel Anhalt sieht rot

Sie haben es wieder geschafft! Die Bulls von der Grundschule “Am Akazienwäldchen” holen sich den Titel im Sparkassen Basketball Grundschulcup der Staffel Anhalt zurück. Bereits vor zwei Jahren gelang dem Team das “Double” aus Staffelsieg und anschließenden Champions-Titel.

Freude bei den Akazien Bulls. Der Staffelsieg steht kurz bevor! // Foto: Hartmut Bösener

Freude bei den Akazien Bulls. Der Staffelsieg steht kurz bevor! // Foto: Hartmut Bösener

Insgesamt sieben Mannschaften nahmen am Finalturnier teil, davon fünf aus Dessau-Roßlau, eine aus Zerbst und eine aus Gräfenhainichen. Die Platzierungen wurden in zwei leistungsgerechten Gruppen nach den Ergebnissen aus den vorherigen Turnieren ausgespielt. Und so durften die Eltern viele spannende Spiele bejubeln. Gleich zweimal war sogar eine Verlängerung nötig, um den Sieger zu ermitteln.
Im Finale bezwangen dann die Bullen das Team “High Five Ziebigk” und alles versank im Freudentaumel der Roten. Ob es den Akazien Bulls nun gelingt die Geschichte von vor zwei Jahren erneut zu schreiben? Das sehen wir am 01. Mai beim großen Champions-Turnier in Weißenfels, wo das beste Grundschulteam dieser Saison ermittelt wird.

4 Frühlingshaftes Schneechaos im Harz

Zwei Tage vor dem kalendarischen Frühlingsanfang sollte am 18. März das Finalturnier der Staffel Harz in Elbingerode stattfinden. Doch Väterchen Frost hatte wohl was dagegen und versperrte den Weg in den Oberharz. Die Verantwortlichen einigten sich aber schnell auf einen neuen Termin.

Grundschule und Oberschule in der Staffel Harz. // Foto: Bodfeld Baskets Oberharz

Grundschule und Oberschule in der Staffel Harz. // Foto: Bodfeld Baskets Oberharz

Das Besondere ist, dass in dieser Staffel sowohl im Grundschul- als auch im Oberschulbereich auf Korbjagd gegangen wird. “Wir finden es sehr gut, dass in der Staffel Harz auch die Schüler der fünften bis siebten Klasse berücksichtigt werden. Zwar wollen wir den Kindern und Eltern frühzeitig die Sportart Basketball näher bringen, aber auch in diesem Alter ist diese Form des breitensportlichen Einstieges relevant und macht den Kindern beziehungsweise Jugendlichen eine Menge Spaß”, erklärt Arik Schumann, Gesamtleiter der Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt.
Im Grundschulbereich setzte sich die Freie Grundschule durch und holte sich damit den “back to back” Titel (das Team war bereits in der vergangenen Saison Staffelsieger). Im Oberschulbereich, der in männlich und weiblich unterteilt wird, durften sich die Mädchen der Fallstein Kids und die Jungen des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums Wernigerode feiern lassen.

5 Pokalstemmen wie die Profis

Zum Finalturnier der neuen Staffel Altmark kamen 26 Kinder von vier verschiedenen Schul-AG-Mannschaften zusammen. Aufgrund der anstehenden Ferien konnten die Nord Lions und Goethe Giants keine vollständigen Teams bilden, so dass die Trainer entschieden eine Spielgemeinschaft zu bilden. Nach einer rasanten Hinrunde mit viel Leidenschaft und einer großen Portion Fairplay folgte zur Mittagspause der Bump-Wettbewerb. Im Finale überzeugten Joshua und Robert von den Nord Lions den Rest der Sporthalle von ihrer Treffsicherheit und trafen munter um die Wette, bis Joshua den ersten Fehler ausnutze und sich zum Bump-Champion kühren durfte.

Verdienter Triumph! // Foto: BBC Stendal

Verdienter Triumph! // Foto: BBC Stendal

In der Rückrunde wurde es dann nochmal spannend, da der Turnierfavorit der GargaRhinos so richtig in Fahrt kam. Am Ende sicherte sich aber die Spielgemeinschaft der Nord Lions/Goethe Giants aufgrund der starken Hinrunde den Staffelsieg. Bei der Siegerehrung stemmten die Gewinner den Pokal unter tosenden Beifall aller Teams, Zuschauer und der besonders stolzen Eltern Richtung Hallendecke.

Fazit

Auch wenn es am Ende einen Gewinner geben muss, gibt es in der Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt keine Verlierer! Danke an alle, die in der Saison mit uns den Basketball-Traum gelebt haben. Es hat riesen Spaß gemacht. Und die neue einheitliche Turnierreihenfolge – Saisoneröffnung, Weihnachtsturnier, Profis&Kids-Day, Finalturnier – kam überall so gut an, dass wir das definitiv beibehalten werden.
Doch bevor von der nächsten Saison gesprochen wird, muss zunächst diese abgeschlossen werden. Ein wahres Highlight wartet nämlich noch! Am 01. Mai finden sich alle Staffelsieger im Grundschulbereich beim Champions-Turnier in Weißenfels zusammen, um die beste Grundschulmannschaft in Sachsen-Anhalt zu ermitteln. Anschließend wird gemeinsam beim easycredit Basketball Bundesligaspiel des Mitteldeutschen Basketball Clubs gegen Brose Bamberg zugeschaut. Wir wünschen allen Mannschaften viel Spaß und gutes Gelingen!

Profis&Kids-Days 2018 – wir fassen zusammen

2018 02-17 SL Magdeburg und Altmark_SBB Profis&Kids-Day 0013

Das neue Format “Profis&Kids-Day” wurde erstmals ab dieser Saison in jeder Staffel durchgeführt. Hier eine Impression vom “SBB Profis&Kids-Day” in Wolmirstedt. // Foto: Sven Sonnenberg

Die Kleinsten und die Größten zusammen – ein wildes Experiment, das sehr gut angenommen und umgesetzt wurde. Die Turniere unter dem Motto “Profis&Kids-Day” sind gespielt. Einfach formuliert war das Ziel, dass die kleinsten den größten Basketballern des Landes mal ganz nahe kommen können und sehen wie spektakulär der Basketballsport sein kann. Gleichzeitig sollten die jungen Basketballtalente für den weiteren sportlichen Weg motiviert werden, indem ihnen eine Zielrichtung aufgezeigt wurde. Dabei waren die Planungen für diese dritte Turnierrunde eigentlich völlig verrückt, denn das neue Format wurde nicht zunächst in einer Staffel, sondern gleich in allen fünf Staffeln ausprobiert! Dabei erhielten die “Leuchtturmvereine” in Sachsen-Anhalt eine ganz entscheidende Rolle. Wir erzählen nochmal nach.

1 Der Ekstase-Moment

Beim “Profis&Kids-Day” des Sparkassen Grundschulcups in der Staffel Anhalt gab es einen Moment, der wohl alle anderen überstrahlte. Daniel George vom MDR Sachsen-Anhalt formulierte es in seinem Beitrag folgendermaßen:

Für einen Moment herrschte Stille im Dessauer Liborius-Gymnasium. Alle Augen waren auf Terrence Williams gerichtet. Der Basketball-Profi aus den USA prallte sein Spielgerät dreimal auf das Parkett. Dann nahm er Anlauf und versenkte den Ball per krachendem Dunk im Korb. Was folgte, war Ekstase pur: Die Kinder kannten kein Halten mehr. Sie stürmten auf Williams zu und feierten gemeinsam die spektakuläre Aktion – Bilder, die ans Herz gehen.

Die Arbeit im Team. Nur einer von vielen sportlichen Werten, die die Kinder in der Schulliga vermittelt bekommen // Foto: Hartmut Bösener

Die Arbeit im Team. Nur einer von vielen sportlichen Werten, die die Kinder in der Schulliga vermittelt bekommen // Foto: Hartmut Bösener

Wir hätten es nicht besser formulieren können. Neben Terrence Williams, der normalerweise als Führungsspieler bei den BSW Sixers aufläuft, sorgten auch die Spieler des amtierenden Landesmeisters vom BC Anhalt beim Dreipunktewettbewerb für Begeisterung.

Ein tolles Spektakel, was die rund 50 Kinder zusätzlich zu ihrem eigentlichen Turnier erleben durften. Ein Link zu den bewegten Bilder des “Ekstase-Moments” findet Ihr am Ende dieses Beitrages.

2 “Wie ihr habt noch nie einen Dunking gesehen?”

Diese Frage stellte der Hallensprecher ganz verwundert an die etwa 60 Kinder, als sich nur etwa fünf meldeten, die eben bereits einen Dunking gesehen hatten. Dank der tatkräftigen Unterstützung der Spieler von den SBB Baskets Wolmirstedt wusste jedes Kind spätestens eine Minute danach, was genau ein Dunking ist.

3 Standorte, 2 Staffeln, 1 Turnier – der “SBB Profis&Kids-Day” in Wolmirstedt hatte einiges zu bieten und konnte sich mal so richtig sehen lassen. Über drei Stunden konnten sich die Mini-Basketballer der neun Mannschaften aus Stendal, Magdeburg und Wolmirstedt austoben. Als dann plötzlich einige doppelt so große Menschen in der Sporthalle standen war es soweit – die “Profis&Kids-Challenges” konnten beginnen. Zunächst durften die Kinder ihr Wurfgefühl bei der “Mega-Bump-Challenge” demonstrieren und wurden dabei von den Profis, Eltern und Trainern ordentlich angefeuert.

Platz eins bis drei bei der "Mega-Bump-Challenge". // Foto: Sven Sonnenberg

Platz eins bis drei bei der “Mega-Bump-Challenge”. // Foto: Sven Sonnenberg

Anschließend waren die Profis und Trainer beim Dreipunkte-Contest sowie beim Dunking-Contest selbst gefragt. Abschließend erhielt jedes Kind dann noch einen eigenen Turnbeutel mit kleinen Geschenken wie beispielsweise Freikarten für ein Heimspiel der SBB Baskets Wolmirstedt in der zweiten Regionalliga Ost.

3 Zwölf Mannschaften im Tigerkäfig

Genau parallel zum Event in Wolmirstedt bebte die Sporthalle auch in Aschersleben. Die Veranstaltung teilte sich in ein Turnier der Grundschüler am Vormittag und ein Turnier der Oberschüler am Nachmittag auf. Dazwischen lieferten einige Profispieler von den Aschersleben Tigers eine sehr sehenswerte Show ab, die bei den Kindern für viele “WOW-Momente” sorgte.

Autogrammstunde nach dem Dunking-Contest in Aschersleben.

Autogrammstunde nach dem Dunking-Contest in Aschersleben.

Selbstverständlich durften sich die Kids anschließend bei den Profis Autogramme abholen. Mit dabei waren Mannschaften aus Osterwieck, Elbingerode, Wernigerode, Timmerode, Bernburg, Magdeburg und natürlich Aschersleben. Kurzfristig abgesagt hatte das Team aus Halberstadt. Die Mannschaft aus Quedlinburg ist leider seit Saisonbeginn aufgrund eines fehlenden Trainers nicht mehr dabei.

4 Bundesliga-Feeling in Halle

Das dritte Turnier in der Staffel Halle wurde anders als sonst in der Erdgas Sportarena, der Bundesliga-Heimstätte der GISA SV Halle Lions, ausgetragen.

Das Bundesliga-Feeling war in der Erdgas-Sportarena garantiert.

Das Bundesliga-Feeling war in der Erdgas-Sportarena garantiert.

Aufgrund der Verletzungslage und der wichtigen Spiele am Abend waren leider keine Profispieler vor Ort. Die Kids kamen dennoch voll auf ihre Kosten und durften in den Genuss kommen auf dem großen Feld fünf gegen fünf Basketball zu spielen. Während der Spielpausen konnte man sich am sehr reichhaltigen und wohl gesündesten Buffet der Schulliga stärken.

Fazit

Sicher ist, dass das neue Format “Profis&Kids-Day” ein fester Bestandteil der Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt werden soll. Damit es das werden kann müssen besonders die höherklassigen Vereine ihr Engagement verstärken und damit ihre Rolle als regionaler Leuchtturm festigen. Diese Veranstaltungen sollten fest in den Zeitplan der Saison integriert werden. Nun zu formulieren, was genau die Präsenz und den Einsatz von Profispielern bei solchen Basketballevents für die Kinder und im Allgemeinen für den Basketballsport bedeuten, das würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen und ist womöglich auch gar nicht in Worte zu fassen. Doch diese großartigen und ehrlichen Emotionen, die uns die Kinder bei den “Profis&Kids-Days” gezeigt haben, beweisen das enorme Potential und auch ein Stück die gesellschaftliche Verpflichtung, die diese Turnierreihe mit sich bringt. Nun folgen die Finalturniere in allen Staffeln. Dabei werden die Staffelsieger der aktuellen Saison ausgespielt. Die Staffelsieger im Grundschulbereich qualifizieren sich wiederum für das BVSA Championsturnier, welches am 01. Mai in Weißenfels stattfinden wird.

Video: Basketball-Profi aus den USA sorgt per krachenden Dunking für Ekstase in der Staffel Anhalt.

Pure Begeisterung bei den Kindern in Wolmirstedt zum Dunking-Contest. // Foto: Sven Sonnenberg

Pure Begeisterung bei den Kindern in Wolmirstedt zum Dunking-Contest. // Foto: Sven Sonnenberg

 

Profis und Kids gemeinsam – Was für ein Tag!

Drittes Turnier der Staffel Magdeburg und Altmark in der Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt wird in Wolmirstedt ausgetragen. // Foto: Oliver Harloff

Die Staffel Magdeburg der Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt wächst weiter! Über 100 Kinder demonstrierten beim Neujahrsturnier am 7. Januar 2018 ihr Können. Unterstützung erhielten die jungen Basketballtalente dabei nicht nur durch ihre Trainer, sondern auch durch viele Eltern, Geschwister und Großeltern, die tatkräftig anfeuerten. Und viele funkelnde Augen und strahlende Gesichter gab es auch am Ende, als jedes Kind, sich über einen eigenen und quietschgelben Basketball als Geschenk und Dankeschön für sein Engagement freuen konnte.

Am 17. Februar wartet nun schon das nächste Saisonhighlight auf die Mini-Basketballer: Hier findet das dritte Saisonturnier unter dem besonderen Motto „SBB Profis&Kids-Day“ in Wolmirstedt statt. Diesmal treten die Teams nicht nur gegeneinander an, sondern erleben während des Turniers waschechte Profispieler der SBB Baskets Wolmirstedt in Aktion. Ob Dreier-Würfe, Dunkings oder eine Mega-Bump-Challenge, hier sehen die Nachwuchstalente wie spektakulär Basketball sein kann.

Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt 2016/17 - Staffel Magdeburg - Eröffnungsturnier // Oliver Harloff

Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt 2016/17 – Staffel Magdeburg – Eröffnungsturnier // Oliver Harloff

Neben den regionalen Schul-AG-Mannschaften des USC Magdeburg, 1. Magdeburger BC, MSV Börde Magdeburg und dem Ausrichter der SBB Baskets Wolmirstedt werden auch Teams aus der Staffel Altmark vom BBC Stendal anreisen. Mit einem finanziellen Engagement wird die Veranstaltung durch die Segment-Behälter-Bau GmbH unterstützt. Zudem erhält jedes Kind ein kostenloses Essen durch den Ausrichter der SBB Baskets Wolmirstedt zur Verfügung gestellt.

Fakten zum „SBB Profis&Kids-Day“ der Staffel Magdeburg und Altmark
Samstag, den 17. Februar 2018
Sporthalle des Kurfürst-Joachim-Friedrich-Gymnasiums (Schwimmbadstr. 1, 39326 Wolmirstedt)
9.30 Uhr – Treffen aller Spieler
10.00 – 14.00 Uhr – Eröffnung und „SBB Profis&Kids-Day“ der Staffel Magdeburg und Altmark
anschließend – gemeinsame Turnierauswertung

Und so geht die Saison weiter
Sonntag 11.03.2018  – Finalturnier der Staffel Magdeburg
Dienstag 01.05.2018 – Championsturnier der Staffelsieger der Schulliga Sachsen-Anhalt in Weißenfels

Für weitere Nachfragen kontaktieren Sie gern:
Arik Schumann –  Mail: arik.schumann@bvsa.de

Saisonhalbzeit 2017/18 – wir fassen zusammen

Jedes Kind, das erstmals an einem Weihnachts- oder Neujahrsturnier teilnahm, konnte sich über einen quietschgelben Basketball freuen. // Foto: Hartmut Bösener

Jedes Kind, das erstmals an einem Weihnachts- oder Neujahrsturnier teilnahm, konnte sich über einen quietschgelben Basketball freuen. // Foto: Hartmut Bösener

Funkelnde Kinderaugen, die sehnsüchtig ihren eigenen Basketball erwarten: Dieser Anblick war bei unseren Weihnachts- und Neujahrsturnieren garantiert, denn jedes Kind, welches erstmals an einem solchen Turnier teilgenommen hat, durfte sich über einen eigenen quietschgelben Basketball freuen. Natürlich ist das nicht alles, wir erzählen noch einmal die zweite Turnierrunde in allen Schulliga-Staffeln Sachsen-Anhalts nach.

1 Mehr Körbewerfen geht nicht

Auch eine ausgelassene Stimmung am Catering ist wichtig!

Auch eine ausgelassene Stimmung am Catering ist wichtig!

Den Anfang in der zweiten Turnierrunde machte die Staffel Altmark. An diesem Weihnachtsturnier nahmen fünf Mannschaften und damit insgesamt etwa 30 Kinder teil. Im Vergleich zur Saisoneröffnung fielen schon wesentlich mehr Bälle in den Korb und auch die Spiele gestalteten sich spannender. Übung macht den Meister – dieses Motto gilt natürlich auch für das Werfen von Körben. Damit jedes Kind genügend Möglichkeiten dazu erhielt, wurde in der Mittagspause “Mega-Bump” gespielt. Diesen Wurfwettbewerb konnte Robert von den “Nord-Lions” für sich entscheiden. Generell war Roberts Mannschaft an diesem Tag sehr erfolgreich, denn die Nord-Lions konnten sich gegen den Favoriten der “Garga-Rhinos” behaupten und gewannen das Turnier ungeschlagen. Am Ende verflogen sowieso alle Gedanken über Sieg oder Niederlage, als die Kinder ihre eigenen Basketbälle ausgehändigt bekamen.

2 Wer braucht schon fest durchgeplante Turniere?

Die "Weihnachtsteams" der Staffel Halle

Die “Weihnachtsteams” der Staffel Halle

Jedenfalls nicht die Staffel Halle. Nach Eintreffen der Spielerinnen und Spieler wurden der Situation entsprechend die Mannschaften eingeteilt. Im System “Jeder gegen Jeden” spielten dann die Teams auf zwei Feldern gegeneinander. Anschließend wurde sogar nochmal neu gemischt. Es entstanden jeweils zwei Mädchen- und Jungenteams, die in einer Hin- und Rückrunde gegeneinander antraten. “Wir wollen die Spiele für die Kids so fair wie möglich gestalten und ihnen viel Spielpraxis verschaffen. Dabei ist eine funktionierende Zusammenarbeit und eine gute Kommunikation zwischen den beteiligten Vereinen wichtig. Das ist uns heute sehr gut gelungen”, erklärt Franziska Kahl, Koordinatorin der Staffel Halle. Neben den Basketbällen für die “neuen Kids” der Staffel, brachte der Weihnachtsmann auch Freikarten für ein Spiel der ersten Herrenmannschaft der “USV Halle Rhinos”.

3 Das Osterwiecker Organisationstalent

Staffelkoordinator Clemens Herold überreicht die Basketballgeschenke

Staffelkoordinator Clemens Herold überreicht die Basketballgeschenke

Egal welche Basketball-Veranstaltung beim SC Osterwieck stattfindet, auf eine Sache kann man sich verlassen: die hervorragende Organisation. So auch beim Weihnachtsturnier der Staffel Harz. Vertreten waren dabei insgesamt neun Mannschaften sowohl aus dem Grundschul- als auch aus dem Oberschulbereich (5.-7. Klasse). Neben den Teams aus Osterwieck reisten die Mannschaften aus Aschersleben, Wernigerode, Timmerode, Elbingerode und Bernburg an. Und auch der MBC Weißenfels hatte seine Finger im Spiel, denn der Bundesligist war mit seiner “Kinder&Sport Academy” vor Ort. Es gab also genug Möglichkeiten für die jungen Basketballerinnen und Basketball ihr Können unter Beweis zu stellen.

4 “Akazien Bulls” möchten den Schulliga-Championstitel zurück

In der Saison 2015/16 präsentierten sich die “Akazien Bulls” bereits als das beste Schulligateam aus ganz Sachsen-Anhalt, indem sie das Schulliga-Championsturnier gewannen. Nun haben sie erneut ein deutliches Ausrufezeichen Richtung Titel gesetzt. Im Finale des Weihnachtsturniers der Staffel Anhalt konnte das Team gegen die “Freddy Ballers” bereits seinen zweiten Saisonsieg feiern. Insgesamt demonstrierten rund 40 Kinder aus Dessau-Roßlau und Zerbst ihr Können und wurden dabei nicht nur von den Coaches, sondern auch von vielen Eltern, Geschwistern und Großeltern angefeuert.

Die Akazien-Bulls holten sich den Championstitel in der Saison 2015/16! // Foto: BVSA

Die Akazien-Bulls holten sich bereits den Championstitel in der Saison 2015/16! // Foto: BVSA

 

 

 

 

 

 

5 Neujahrsgrüße aus Magdeburg

Auszeichnung der "Best Teamplayer Of The Day" beim Neujahrsturnier der Staffel Magdeburg

Auszeichnung der “Best Teamplayer Of The Day” beim Neujahrsturnier der Staffel Magdeburg

“Knaller und Böller sind von gestern!”, denkt sich die Staffel Magdeburg. “Wir ergänzen unser Feuerwerk mit den Geräuschen von quietschenden Schuhen, Kindergelächter, Anfeuerungsrufen und Dribblings.” In diesem Rahmen wurde das neue Jahr 2018 mit zwölf Grundschulmannschaften begrüßt. Gespielt wurde dann in drei Gruppen. Geändert wurde im Vergleich zum ersten Turnier die Spielzeit. Es gab kürze Spiele, aber dafür wesentlich mehr. Das Neujahrsturnier war erst das zweite Turnier, dass die sich im Aufbau befindliche Staffel Magdeburg gemeinsam austrägt. Auffällig war auch, dass die Organisatoren die wertvollen Erfahrungen aus der Saisoneröffnung mitnehmen konnten und das zweite Turnier nun wesentlich geordneter ablief. Bei der gemeinsamen Turnierauswertung erhielten die “Best Teamplayer Of The Day” sowie der “Best Referee Of The Day” unter Trommelwirbel der anderen Kinder ihre Medaillen. Anschließend konnten sich die rund 100 Kids ihre Basketbälle mit strahlenden Gesichtern abholen.

Fazit

Nach dieser Turnierrunde ist bereits Halbzeit in der aktuellen Schulliga-Saison und nach wie vor ist die Beteiligung so hoch wie noch nie. Wir bedanken uns beim Basketball-Verband Sachsen-Anhalt und bei seinem offiziellen Ausrüster Ballside für die Unterstützung bei unserer Ballaktion. Möge uns allen die zweite Saisonhälfte mindestens genauso viel Spaß und Erlebnisse verschaffen wie die erste!

Erste Turnierrunde durch – wir fassen zusammen

Saisoneröffnung Staffel Magdeburg // Foto: Oliver Harloff

Saisoneröffnung Staffel Magdeburg // Foto: Oliver Harloff

“Kommt gut nach Hause und bleibt am Ball”, mit diesen Worten beendete Arik Schumann, Koordinator für Verbandsentwicklung beim BVSA, das Saisoneröffnungsturnier der Staffel Harz. Damit haben nun alle Schulliga-Staffeln ihre ersten Turniere erfolgreich ausgetragen. Erreicht haben wir etwa 400 Kinder in vier Staffeln. Ein Einblick in vier Kapiteln.

1. Kreatives Anpacken

Gemeint ist die Saisoneröffnung der Staffel Nord/Altmark. Hier wird die Schulliga-Landschaft allein vom BBC Stendal gezeichnet. Zur Saisoneröffnung gingen vier Mannschaften im Grundschulbereich an den Start und das machte richtig Spaß! Der große gemeinschaftliche Zusammenhalt fällt hier schon beim Beobachten der allgemein anerkannten Begrüßung auf, die aus einem kurzen Einklatschen und einer anschließenden “Faust” besteht. Kreative Namen, passende Logos und farbige T-Shirts machten das Turnier zu einem anschaulichen Spektakel. Zwischendurch gab es sogar noch einen Wurfwettbewerb, bei dem die rund 50 Kids tolle Preise gewinnen konnten. Weiter so!

Das Team der Giants Goethestraße in der Staffel Altmark

Das Team der Giants Goethestraße in der Staffel Altmark

2 Die Pechvögel

Diese Metapher bezieht sich auf die Fraktion der Staffel Halle. Stellt Euch vor: Ihr wollt ein nettes kleines Dreier-Turnier veranstalten, kommt 30 Minuten vor Turnierstart in die Halle, und hier turnen bereits zwei Handballmannschaften herum, die wohl auch die gleiche Hallenzeit zugeteilt bekommen haben! Tja, in diesen Situationen muss man erfinderisch werden. Kurzerhand gab es für die Kids eine kleine Regelschulung, gefolgt von einer gemeinsamen Erwärmung. Anschließend konnte dann endlich Basketball in den Teams gespielt werden. Am Ende hatten die Kids noch viel Spaß und freuen sich schon auf eine eigene Sporthalle beim Weihnachtsturnier am 16. Dezember.

Basketball in der Staffel Halle

Basketball in der Staffel Halle

 3 Das große Gewusel

Gewusel gibt es eigentlich bei jedem Schulliga-Turnier, das zeichnet ja auch die belebte Turnieratmosphäre aus. Das wohl größte Gewusel gab es allerdings beim Eröffnungsturnier der Staffel Magdeburg. Zu vermeiden war das nicht und es war auch nicht nötig. Die Staffel befindet sich gerade erst im Aufbau und am 19. November konnten endlich alle Beteiligten die bisherige Leistung bestaunen. Und das Ergebnis war ganz stark! Über 100 Kinder aus elf verschiedenen Teams, 80 Eltern und eine Menge junger Schiedsrichter und Coaches wuselten in der Vier-Felder-Halle der Universität herum und hatten Spaß. Dabei ist zu erwähnen, dass noch etwa sechs bis acht Mannschaften fehlten. Ein sehr spannendes Projekt, was wir gerne verfolgen werden. Die Staffel wird am 07.01.2018 zum Neujahrsturnier das nächste Mal zusammenfinden.

Viele Schiedsrichter-Mentoren helfen den jungen Einsteigern an den Pfeifen // Foto: Oliver Harloff

Viele Schiedsrichter-Mentoren helfen den jungen Einsteigern an den Pfeifen // Foto: Oliver Harloff

4 Routine und Erfahrung

Damit konnte die Staffel Anhalt bei ihrer Saisoneröffnung glänzen. Irgendwie hat man das Gefühl, dass hier alles von allein läuft. Auf einmal stehen die Bänke in Position, die Körbe sind runter gefahren, das Catering steht bereit und das Turnier läuft einfach. Aber in Wahrheit ist der BC Anhalt und seine vielen Helfer dafür verantwortlich. Gemeinsam mit dem Ligasponsor, der Sparkasse Dessau, wissen alle genau, was sie zu tun haben. Zusammen mit den Mannschaften aus Gräfenhainichen und Zerbst sind hier Turniere bereits eine feste Institution geworden.

Mit deutlich weniger Erfahrung, aber auch schon einer sehenswerten Routine, wird im Harz gearbeitet. Mit der Saisoneröffnung in Quedlinburg ist die Staffel erst in ihre zweite Saison gestartet und das mit Erfolg. 13 Mannschaften konnten in der Bodelandhalle auf Korbjagd gehen. Der Harz hat mit Abstand die größte Oberschulligaliga in Sachsen-Anhalt, gleichzeitig wächst auch die Grundschulliga. “Zusammenhalt” wird zwischen den beteiligten Vereinen groß geschrieben und das muss auch so sein. Im Gegensatz zu den anderen Staffeln finden Turniere immer an anderen Standorten statt und große Fahrtstrecken sind zu bewältigen. Aber es klappt toll!

Fazit

Die Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt wächst und floriert. Durch das Projekt “Schulliga PLUS” im Vorjahr und “Schulliga PLUS Nord” jetzt hat die Liga mithilfe der Förderung durch das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt einen enormen Zulauf erfahren. Gerade in der Staffel Anhalt zeigt sich, dass Erfahrung dabei hilft, die Turniere ohne Probleme “über die Bühne” zubringen. Hieran mangelte es natürlich den jüngeren Staffeln wie Magdeburg oder dem Harz. Gerade deswegen müssen die Vereine umso enger zusammenarbeiten. Insgesamt befindet man sich allerdings auf einem sehr guten Weg!

In die Sporthallen, fertig, los!!!

Vergangenes Weihnachtsturnier der Staffel Anhalt

Beim vergangenen Weihnachtsturnier der Staffel Anhalt erhielt jedes Kind vor Ort einen eigenen Basketball! // Foto: Oliver Harloff

Seit einigen Wochen laufen die Basketball-Arbeitsgemeinschaften in ganz Sachsen-Anhalt auf Hochtouren. Nun ist es endlich soweit, die ersten “Saisoneröffnungsturniere” stehen vor der Tür! Den Startschuss gibt die Staffel Altmark am kommenden Samstag, dem 4. November in Stendal. Hierbei handelt es sich auch direkt um ein ganz besonderes Turnier.

Projekt “Schulliga PLUS Nord”

Anknüpfend an das sehr erfolgreiche Projekt “Schulliga PLUS”, welches in der vergangenen Saison 2016/17 durch die Bemühung der lokalen Vereine eine komplett neue Staffel Harz aus dem Boden gestampft hat, sollen nun die Erfahrungen in den Norden Sachsen-Anhalts transferiert werden.

Start Projekt "Schulliga PLUS" in Quedlinburg mit 120 Kindern. // Foto: Sven Brückner

Start Projekt “Schulliga PLUS” in Quedlinburg mit 120 Kindern. // Foto: Sven Brückner

Das durch das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt geförderte Projekt “Schulliga PLUS Nord” verfolgt ähnliche Ziele wie sein Vorgänger, aber natürlich liegen diesem einjährigen Projekt andere Gegebenheiten zugrunde. Involviert sind insgesamt fünf Partnervereine: USC Magdeburg, MSV Börde Magdeburg, 1. Magdeburger BC, Baskets Wolmirstedt und der BBC Stendal. Gemeinsam mit dem Basketball-Verband Sachsen-Anhalt (kurz: BVSA) soll langfristig eine funktionierende Staffel Nord, die sich wiederum in eine Staffel Altmark und eine Staffel Magdeburg untergliedert, entstehen. Die Staffeln sollen den Vereinen vor Ort eine Plattform geben, mit der sie zielgerichtet auf niedrigschwelligen Niveau Nachwuchs fördern können.

Zusätzlich sollen junge Schiedsrichter an die Pfeife geführt, Engagierte gefördert und die regionalen Akteure vernetzt werden. Die große Saisoneröffnung der Staffel Magdeburg wird am Sonntag, dem 19. November 2017 in der Uni-Sporthalle “Schroteplatz” stattfinden.

Die Staffeln Halle, Anhalt und Harz sind bereit für die Korbjagd.

Aber auch die anderen Staffeln haben ordentlich was zu bieten. In der Staffel Halle wollen die drei großen Basketballvereine (USV Halle, SV Halle, BBC Halle) “Hand in Hand” zusammenarbeiten und ihre Turniere gemeinsam gestalten. Los geht´s hier am 11. November in der Robert-Koch Sporthalle in Halle. In der Staffel Anhalt zielt der BC Anhalt wieder federführend darauf ab, möglichst viele Kinder und Eltern mit dem Basketball-Fieber anzustecken und für das Körbewerfen zu begeistern. Unterstützung gibt es hier aus Zerbst, Gräfenhainichen und Zörbig. “In die Sporthallen, fertig, los!” heißt es hier am 19. November im Liborius-Gymnasium in Dessau-Roßlau. Im Harz wollen die Beteiligten an die vergangene Saison anknüpfen und die enorme Euphorie weiterleben lassen. Gemeinsam wird am 26. November in der Bodelandhalle in Quedlinburg die zweite Schulligasaison der Staffel Harz eröffnet.

Einheitliche Rahmenbedingungen mit viel Gestaltungsspielraum

Anders als die Jahre zuvor, soll es nun in der jeder Staffel vier Turniere geben: Saisoneröffnungsturnier, Weihnachtsturnier, Profis & Kids Day und Finalturnier. Jedes Turnierformat soll dabei seine eigenen Besonderheiten haben. Jede Staffel kann sich an diesem einheitlichen Rahmen orientieren und für die weitere Ausgestaltung der Kreativität freien Lauf lassen. Die zwei besten Grundschulmannschaften in den jeweiligen Staffeln qualifizieren sich für das große Championsturnier, welches zentral durch den BVSA ausgetragen wird.

Bilanz und Vorfreude

Das enorme Wachstum unserer “Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt” zeigt die hervorragende Bilanz. Momentan beteiligen sich in der Liga etwa 50 Schulen und 17 Vereine in 70 Schul-Arbeitsgemeinschaften!

Wir danken allen Akteuren und Engagierten, die diese tollen Zahlen möglich machen, für Ihr außerordentliches Engagement in unserer geliebten Sportart. Wir wünschen allen Beteiligten und vor allem den Kindern viel Erfolg, aber vor allem ganz viel Spaß für die kommende Schulliga-Saison 2017/18. Lasst die Bälle fliegen!

Jetzt wird geplant – Staffeltreffen stehen bevor!

2017-07-26 Planungstreffen Koordinatoren Schulliga

Planungstreffen der Staffelkoordinatoren der Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt

 

 

 

 

 

 

 

Planungstreffen Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt

Der Basketball-Verband Sachsen-Anhalt (kurz: BVSA) lädt alle beteiligten Vereine und Unterstützer der Schulliga zu den Planungstreffen für die Saison 2017/18 ein. Die Treffen dienen dazu, sich vor Ort über die aktuellen Neuigkeiten und Entwicklungen in den Vereinen und Schulen auszutauschen. Es sollen die Termine, Abläufe und Verantwortlichkeiten für die kommende Saison geklärt werden. Neben dem Koordinator für Verbandsentwicklung des BVSA Arik Schumann, den Schulbeauftragten und zuständigen Funktionären der Vereine werden sich auch alle neuen Staffelkoordinatoren vorstellen und einbringen. Die Planungstreffen finden in jeder Staffel separat statt, wobei die Organisatoren aus der Staffel Anhalt bereits ihre Planungen abgeschlossen haben. Prädikat: Absolut vorbildlich!

Hier alle Daten zu den Planungstreffen im Überblick:

Staffel Nord (Magdeburg und Altmark) – Projekt Schulliga PLUS Nord 2017

Datum: 21. August – Beginn: 18.00 Uhr
Ort: Geschäftsstelle HSV Medizin Magdeburg, Leipziger Chaussee 57, 39120 Magdeburg
Staffelleitung Magdeburg: Arik Schumann (Projektleiter)
Staffelleitung Altmark: Arik Schumann (Projektleiter), Carsten Mogk

Staffel Halle

Datum: 04. September – Beginn: 18.30 Uhr
Ort: Konferenzraum (1. OG) “Haus des Sports”, Nietlebener Str. 14, 06126 Halle (Saale) 
Staffelleitung: Franziska Kahl

Staffel Harz

Datum: 11. September – Beginn: 18.00 Uhr

Ort: Restaurant Platon (1. OG), Steinweg 44, 06484 Quedlinburg

Staffelleitung: Clemens Herold

Gesucht: Der Meister der Meister

BB-TU Sparkassen Grundschulcup

Die Sporthalle des Liborius-Gymnasiums Dessau ist am Sonnabend Austragungsort des Champions Turniers der Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt. // Foto: Hartmut Bösener

Eine Woche vor dem Ende des Schuljahres 2016/17 steht noch eine große letzte Entscheidung dieser Saison aus: Wer wird Landesmeister der Basketball-Schulliga Sachsen-Anhalt. Insgesamt fünf Mannschaften aus drei Staffeln stehen sich am Sonnabend, dem 17. Juni (Beginn 9.45 Uhr) in der Dessauer Sporthalle des Liborius-Gymnasiums zum “Champions Cup” der besten Grundschulteams des Landes gegenüber. Im Modus “Jeder gegen Jeden” kämpft das Quintett dann um den Meisterpokal, der am späten Nachmittag überreicht werden soll. Wir geben einen Überblick über die fünf qualifizierten Teams:

Akazien Bulls – Grundschule am Akazienwäldchen Dessau – Staffel Anhalt
Der Titelverteidiger rechnet sich erneut gute Chancen aus, musste sich aber diesmal in der Staffel Anhalt mit dem zweiten Platz hinter den Kochstedt Kings begnügen. In den vergangenen Jahren hat sich die Mannschaft jedoch als ein echtes Talentesprudelbecken entwickelt, zahlreiche Spieler sind bereits erfolgreich in die U10, U12 und U14 des Basketball Clubs Anhalt integriert worden.

Kochstedt Kings – Grundschule An der Heide Dessau – Staffel Anhalt
Der Geheimfavorit. Die Mannschaft stieg erst in dieser Spielzeit in die Staffel Anhalt ein und konnte trotzdem dort gleich drei der vier Saisonturniere für sich entscheiden. Die Spieler entstammen fast durchweg dritten und vierten Klassen und gehen parallel meist noch anderen Sportarten nach. Trainiert werden sie genau wie die Akazien Bulls vom hauptamtlichen Trainer des BC Anhalt, Martin Weidig, während der Turniere betreut sie BCA-Herrenspieler Thomas Brennecke.

Team Wittekind/Lessingschule Halle – Staffel Halle
Das Team  besteht aus einem Mix von Jungen und Mädchen, die jeweils einmal in der Woche trainieren. Die beiden Grundschulen, die sich im Paulusviertel von Halle befinden, arbeiten schon lange Zeit zusammen mit der Sektion Basketball des USV Halle.  Die Mannschaft besteht zwar aus Spielerinnen und Spielern aus verschiedenen Klassenstufen sowie Schulen, ist aber nach mehreren erfolgreichen Turnieren mittlerweile gut eingespielt. Trainiert wird das Mix-Team der Wittekind/Lessingschule vom USV-Trainer Hendrik Specht.

Freie Grundschule Wernigerode – Staffel Harz
August-Herrmann-Francke Grundschule Wernigerode – Staffel Harz
Die im Sommer 2016 neu gegründete Staffel Harz nimmt zum ersten Mal mit zwei Teams am Champions Turnier teil. Beide Mannschaften kommen aus Wernigerode und werden dort vom hauptamtlichen Trainer der Bodfeld Baskets Oberharz, Nestor Katsagiorgis, betreut und überzeugten in ihrer Staffel. Vielleicht fügen sie diesem Erfolg ja noch einen überraschenden in Dessau hinzu.