Anhalt: Tolles Doppelturnier am Nikolaus

Über hundert Kinder waren in die Dessauer Sporthalle am Philanthropinum gekommen. // Foto: Hartmut Bösener

Über hundert Kinder waren in die Dessauer Sporthalle am Philanthropinum gekommen. // Foto: Hartmut Bösener

Diesen Nikolaus werden die basketballbegeisterten Kinder der Region Anhalt wohl nicht so schnell vergessen: Über einhundert Jungen und Mädchen waren am 6. Dezember 2015 in die Dessauer Sporthalle am Philanthropinum gekommen, um dort einer Premiere beizuwohnen: Zum ersten Mal fanden die McDonalds Basketball Schulliga und der Sparkassen Basketball Grundschulcup als Doppelveranstaltung nacheinander statt. Eine Idee, die mehr als gut funktionierte. „Es ist natürlich zeitlich und organisatorisch für uns ein großer Aufwand“, meinte Martin Weidig vom federführend in der Organisation tätigen Verein BC Anhalt, „aber es hat richtig Spaß gemacht und ist bei Spielern und Eltern hervorragend angekommen.“

Der lange Basketball-Tag begann mit dem Turnier für die Schüler der 5. bis 7. Klassen. An dem nahmen sechs Mannschaften teil, darunter mit den Basket Bears Bernburg auch ein Team, das nach drei Jahren Pause seine Rückkehr in die Schulliga feierte. Unter der Leitung von Clemens Herold und mit Unterstützung von Schulleiterin Carla Reiter wurde in den vergangenen Wochen und Monaten am Carolinum-Gymnasium in Bernburg eine neue Mannschaft aufgebaut, die regelmäßig trainiert und nun mit der Rekordzahl von 19 Spielern, aufgeteilt auf zwei Teams, antrat. „Für uns eine tolle Erfahrung und ein super Auftakt“, freute sich Clemens Herold. Der Turniersieg ging am Ende an die South Devils vom Dessauer Walther-Gropius-Gymnasium, die im Endspiel die Gräfenhainichen Steelers bezwangen.

Die Spieler des Tages im Grundschulcup-Turnier. // Foto: Hartmut Bösener

Die Spieler des Tages im Grundschulcup-Turnier. // Foto: Hartmut Bösener

Während der Siegerehrung für die Schulliga wuselten bereits die Spieler des Grundschulcups durch die Philanthropinum-Sporthalle, die im Anschluss ihr Turnier spielten. Auch hier waren unter den sieben Teams zwei Newcomer: Die Gräfenhainichen Junior Steelers und die Big Ballers Zerbst gingen erstmals an den Start und unterstrichen damit den regionalen Anspruch und Charakter der Liga. Einen Turniersieger gab es wie gewohnt im Grundschulcup nicht, denn alle Kinder waren an diesem Tag Gewinner: Nicht nur, dass sie alle einen Basketball aus einer gemeinsamen Aktion des Deutschen Basketball Bundes und des Basketball-Verbandes Sachsen-Anhalt geschenkt und ihren neuen mit eigenen Logos gestalten T-Shirts bekamen – dazu hatte auch der Titelsponsor Sparkasse Dessau für jeden Spieler ein Präsent dabei, das Marketingchefin Katrin Abé persönlich übergab. Die Spieler des Tages bekamen noch eine kleine Extraauszeichung.

Nach fünf Stunden Turnier ging ein aufregender Tag zu Ende. Man sieht sich wieder zum BVSA ALL Star Kids Day am 6. Januar in Dessau.

Alle Turnierergebnisse im Überblick

Über einhundert Kinder, jede Menge Begeisterung und fast fünf Stunden Basketball gab es am 6. Dezember in Dessau zu sehen. // Foto: Hartmut Bösener

Über einhundert Kinder, jede Menge Begeisterung und fast fünf Stunden Basketball gab es am 6. Dezember in Dessau zu sehen. // Foto: Hartmut Bösener

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert