Archiv für den Monat: Dezember 2015

Startschuss nun auch für die Staffel der Landeshauptstadt geglückt

Teamgeist wird vorgelebt // Foto: USC Magdeburg

Teamgeist wird vorgelebt // Foto: USC Magdeburg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Magdeburg fand am Samstag, dem 5. Dezember 2015, das erste Grundschulturnier der neuen Saison statt.
Alle Kinder trafen sich mit großer Vorfreude gegen 14:00 Uhr in der Unisporthalle “Schroteplatz”, um ihr Können unter Beweis zu stellen.

Nach einer gemeinsamen Erwärmung, in der sich alle Spieler ein erstes Mal kennenlernten, konnte das Turnier beginnen. Es traten drei Mannschaften gegeneinander an. Alle drei Teams  bekamen einen engagierten Trainier bzw. eine engagierte Trainerin an die Seite gestellt.

Um 14:30 Uhr begann dann das 1. Spiel des Turniers. In diesem Spiel standen sich die Schüler von der Evangelischen Domgrundschule und der Grundschule “Am Pechauer Platz” (1) gegenüber. In einer spannenden Partie konnten beide Mannschaften ein erstes Mal zeigen, was sie bereits in ihren Trainingseinheiten gelernt haben.
Es blieb das gesamte Spiel über ein Kopf-an Kopf-Rennen beider Mannschaften. Zur Halbzeit war ein 2:2 Punktestand der Anzeigetafel zu entnehmen. Durch die lautstarke Unterstützung der Eltern und der Trainer wurden die Kinder immer wieder nach vorne gepusht. Letztendlich konnten sich die Schüler vom Pechauer Platz mit einen 4:2 Sieg durchsetzten und gewannen somit das erste Spiel des Turniers. Beide Teams haben bis zum Schluss gekämpft und konnten bereits im ersten Spiel des Nachmittags ihre erlernten Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Um 15:05 Uhr ging es mit dem 2. Spiel des Turniers weiter. In dieser Partie mussten erneut die Schüler der Domgrundschule antreten. Ihr Gegner war die 2. Mannschaft des Pechauer Platzes. Auch in diesem Spiel standen beide Trainer der Mannschaften mit viel Engagement an der Seitenlinie und trieben ihre Spieler in einer ausgeglichenen Partie voran. Die Spieler der Domgrundschule wollten mit einem Sieg aus dem Turnier gehen. Ein gelungener Start in das Spiel war geglückt, aus Sicht der Domgrundschüler. Sie gingen mit 4:0 in Führung. Doch die Spieler vom Pechauer Platz (2) gaben sich noch lange nicht geschlagen und kämpften ebenfalls um den Sieg. Durch ein gutes Zusammenspiel als Team gelang ihnen der Anschlusstreffer zum 4:2. Die Partie nahm nochmals Fahrt auf und beide Teams zeigten starken Kampfgeist. Am Ende jedoch musste sich die Grundschule vom Pechauer Platz (2) geschlagen geben und die Schüler der Domgrundschule gingen mit einem 4:2 Sieg vom Feld.

Das letzte Spiel des Turniers fand um 15:45 Uhr statt. In der letzten Begegnung standen sich die beiden Mannschaften vom Pechauer Platz gegenüber. Auch in diesem Spiele waren bereits sehr gute Spielzüge zu erkennen. Die Schüler vom Pechauer Platz (1) konnten das gesamte Spiel über mit Treffsicherheit und gutem Zusammenspiel überzeugen. Aber auch die Schüler vom Pechauer Platz (2) gaben nicht auf und konnten einen Freiwurf verwandeln. Nach Ablauf der Spielzeit ging die 1. Mannschaft des Pechauer Platzes mit einem deutlichen 14:1 Sieg als Turniersieger vom Feld.

In der anschließenden Siegerehrung wurden alle drei Mannschaften für ihre sehr guten Leistungen ausgezeichnet.
Den 1. Platz belegten die Schüler vom Pechauer Platz (1). Der 2. Platz ging an die Domgrundschule und auf dem 3. Platz landeten die Schüler vom Pechauer Platz (2).
Außerdem bekamen alle Neueinsteiger der Basketball AG einen eigenen Basketball vom BVSA geschenkt, was die Spieler sehr erfreute.
Den Kindern hat das Turnier große Freude bereitet und sie können es kaum erwarten bis zum nächsten Turnier, das für die Staffel Magdeburg am 20.02.2016 stattfinden wird.

Luisa Blume (USC Magdeburg)

Erstklassiger Auftakt der Schulliga auch in der Staffel Stendal

Am vergangenen Donnerstag, kam es in Stendal zum 1. Staffelturnier in der neuen Saison der Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt, bei dem die Jungs und Mädchen der insgesamt vier Schulmannschaften ihre Kräfte im Basketball maßen. Die vom BBC Stendal betreute und vom Basketball-Verband Sachsen-Anhalt unterstützte Schulliga-Staffel geht in ihre dritte Saison und erlebte einen atemberaubenden Auftakt. In diesem Schuljahr sind erstmals auch 14 Jungs der Diesterweg-Sekundarschule dabei. Erst mithilfe des Kreissportbunds war es dem BBC Stendal möglich zwei mobile Korbanlagen in der Sporthalle Haferbreite unterzubringen, sodass die Schul-AG Fahrt aufnehmen konnte.
Alle Teilnehmer bekamen vor dem Turnier von ihren Betreuern eigene Team-T-Shirts mit den selbst gestalteten Team-Logos, sodass schon vorher klar war, dass an diesem Tag niemand mit leeren Händen nach Hause geht.
Sportlich ging es dann im Anschluss zu Sache. In sechs Partien im Modus jeder gegen jeden konnten die Jungs und Mädchen zeigen, was sie seit Schuljahresbeginn bei ihren Trainern gelernt haben. Und das war einiges. Auch wenn nicht jeder Wurf ein Treffer war, zeigten viele am orangenen Leder schon eine erstaunliche Ballsicherheit. Spannende Spiele gab es oben drauf. Vor den Augen von ca. 40 Eltern, Geschwistern und Unterstützern setzte sich am Ende das Team der “Winckelmann-Jumpers” vom Winckelmann-Gymnasium ungeschlagen durch und errang den ersten Turniersieg der Saison. Dahinter folgten auf den Plätzen die Diester-Ducks (Diesterweg-Sekundarschule), die Komarow “Teen-Wolves” (Sekundarschule Wladimir Komarow) und die “Privaten Basketbären” (Privatschule Stendal).

Gratulation an das Siegerteam der "Winckelmann Jumoers" // Foto: Münzel

Gratulation an das Siegerteam der “Winckelmann Jumoers” // Foto: Münzel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Enttäuschung der unterlegenen Mannschaften währte aber nur kurz, denn BVSA Geschäftsführer Florian König hatte vom Basketball-Verband noch eine Überraschung im Gepäck. Jeder Teilnehmer erhielt im Anschluss einen eigenen Ball, um in Zukunft auch auf eigene Faust auf Korbjagd zu gehen.
Jetzt heißt es erstmal in den nächsten Wochen bis und nach Weihnachten weiter an den Feinheiten des Basketballspiels zu arbeiten, denn schon im März steht der zweite Vergleich der Staffel Stendal auf dem Programm.

Carsten Mogk

Anhalt: Tolles Doppelturnier am Nikolaus

Über hundert Kinder waren in die Dessauer Sporthalle am Philanthropinum gekommen. // Foto: Hartmut Bösener

Über hundert Kinder waren in die Dessauer Sporthalle am Philanthropinum gekommen. // Foto: Hartmut Bösener

Diesen Nikolaus werden die basketballbegeisterten Kinder der Region Anhalt wohl nicht so schnell vergessen: Über einhundert Jungen und Mädchen waren am 6. Dezember 2015 in die Dessauer Sporthalle am Philanthropinum gekommen, um dort einer Premiere beizuwohnen: Zum ersten Mal fanden die McDonalds Basketball Schulliga und der Sparkassen Basketball Grundschulcup als Doppelveranstaltung nacheinander statt. Eine Idee, die mehr als gut funktionierte. “Es ist natürlich zeitlich und organisatorisch für uns ein großer Aufwand”, meinte Martin Weidig vom federführend in der Organisation tätigen Verein BC Anhalt, “aber es hat richtig Spaß gemacht und ist bei Spielern und Eltern hervorragend angekommen.”

Der lange Basketball-Tag begann mit dem Turnier für die Schüler der 5. bis 7. Klassen. An dem nahmen sechs Mannschaften teil, darunter mit den Basket Bears Bernburg auch ein Team, das nach drei Jahren Pause seine Rückkehr in die Schulliga feierte. Unter der Leitung von Clemens Herold und mit Unterstützung von Schulleiterin Carla Reiter wurde in den vergangenen Wochen und Monaten am Carolinum-Gymnasium in Bernburg eine neue Mannschaft aufgebaut, die regelmäßig trainiert und nun mit der Rekordzahl von 19 Spielern, aufgeteilt auf zwei Teams, antrat. “Für uns eine tolle Erfahrung und ein super Auftakt”, freute sich Clemens Herold. Der Turniersieg ging am Ende an die South Devils vom Dessauer Walther-Gropius-Gymnasium, die im Endspiel die Gräfenhainichen Steelers bezwangen.

Die Spieler des Tages im Grundschulcup-Turnier. // Foto: Hartmut Bösener

Die Spieler des Tages im Grundschulcup-Turnier. // Foto: Hartmut Bösener

Während der Siegerehrung für die Schulliga wuselten bereits die Spieler des Grundschulcups durch die Philanthropinum-Sporthalle, die im Anschluss ihr Turnier spielten. Auch hier waren unter den sieben Teams zwei Newcomer: Die Gräfenhainichen Junior Steelers und die Big Ballers Zerbst gingen erstmals an den Start und unterstrichen damit den regionalen Anspruch und Charakter der Liga. Einen Turniersieger gab es wie gewohnt im Grundschulcup nicht, denn alle Kinder waren an diesem Tag Gewinner: Nicht nur, dass sie alle einen Basketball aus einer gemeinsamen Aktion des Deutschen Basketball Bundes und des Basketball-Verbandes Sachsen-Anhalt geschenkt und ihren neuen mit eigenen Logos gestalten T-Shirts bekamen – dazu hatte auch der Titelsponsor Sparkasse Dessau für jeden Spieler ein Präsent dabei, das Marketingchefin Katrin Abé persönlich übergab. Die Spieler des Tages bekamen noch eine kleine Extraauszeichung.

Nach fünf Stunden Turnier ging ein aufregender Tag zu Ende. Man sieht sich wieder zum BVSA ALL Star Kids Day am 6. Januar in Dessau.

Alle Turnierergebnisse im Überblick

Über einhundert Kinder, jede Menge Begeisterung und fast fünf Stunden Basketball gab es am 6. Dezember in Dessau zu sehen. // Foto: Hartmut Bösener

Über einhundert Kinder, jede Menge Begeisterung und fast fünf Stunden Basketball gab es am 6. Dezember in Dessau zu sehen. // Foto: Hartmut Bösener